Beruf Altenpfleger/In

um Berufsbild des Altenpflegers oder der Altenpflegerin gehört es, ältere und in der Regel hilfsbedürftige Menschen zu pflegen und zu betreuen. Altenpfleger unterstützen bei der Bewältigung des Alltags, nehmen medizinisch-pflegerische Aufgaben wahr und motivieren zu Freizeitaktivitäten. Auch zählt die Beratung von Senioren zum Berufsfeld.

altenpflegerin

Die Ausbildung zum Altenpfleger

Wenn Sie darüber nachdenken eine Ausbildung zur Altenpflegerin oder zum Altenpfleger zu beginnen, ist eine Berufsfachschule für Altenpflege Ihr erster Anlaufpunkt. Die schulische Ausbildung dauert rund drei Jahre und ist bundesweit einheitlich. Der schulische Teil der Ausbildung wird in 4600 praktische und 4600 theoretische Unterrichtseinheiten aufgeteilt. Angehende Altenpfleger werden in den Übungen und Seminaren von staatlich examinierten Lehrern und Pflegekräften unterrichtet. Der Besuch der Schule erfolgt in Blöcken, sodass die theoretischen Grundlagen mehrere Wochen am Stück vermittelt werden. Der restliche Zeit verbringen Sie in Ihrer praktischen Ausbildungsstelle. Dort werden Sie in die typischen Arbeitsabläufe des Berufsfeldes miteinbezogen und können wertvolle Praxiserfahrung sammeln. In der Regel werden Sie im Schichtdienst arbeiten. Am Ende der Ausbildung steht die staatliche Abschlussprüfung puttygen , die aus drei Teilen besteht. Eine der Prüfungen ist mündlich, eine schriftlich und eine praktisch. Gut zu wissen: Wenn Sie ein paar Jahre Erfahrung gesammelt haben, ist es möglich eine Weiterbildung zu absolvieren und Heim- oder Pflegedienstleitung oder Berufsschullehrer zu werden. Ebenfalls eine Option ist ein Studium der Pflegewissenschaften.

Voraussetzungen und Gehalt

Wer mit dem Gedanken spielt https://lookup-phone-prefix.com , die Ausbildung zu beginnen, sollte mindestens 16 Jahre alt sein und einen mittleren Bildungsabschluss, so zum Beispiel den Realschulabschluss vorweisen können. Auch ein Hauptschulabschluss in Kombination mit einer abgeschlossenen Ausbildung in der Altenpflegehilfe ist eine Option. Sehr wichtig für den Beruf ist körperliche Belastbarkeit sowie ein polizeiliches Führungszeugnis. Im ersten Ausbildungsjahr bekommen Sie ein Ausbildungsgehalt von 975 Euro brutto. Im dritten Jahr ist das Gehalt bereits auf 1138 Euro gestiegen. Nach der Ausbildung liegt das Einstiegsgehalt zwischen 2400 und 2500 Euro brutto.

Typische Einsatzmöglichkeiten des Altenpflegers

Ausgebildeten Altenpflegerin bieten sich aufgrund der demographischen Entwicklung zahlreiche Betätigungsfelder. Sie arbeiten in Altenwohnungen und in Pflegeheimen und unterstützen die Senioren in ihrem Alltag. Auch bieten sich Chancen in der ambulanten Pflege, in geriatrischen Abteilungen von Krankenhäusern sowie in Hospizen zu arbeiten. Zudem arbeiten Altenpflegerinnen und Altenpfleger in Rehabilitations- und Pflegekliniken sowie in privaten Haushalten.

Wann sollten Sie Altenpfleger werden?

Wenn Sie die Arbeit mit Menschen erfüllt und Sie es nicht stört, im Schichtdienst und auch den Wochenenden zu arbeiten, sind Sie gut für den Beruf des Altenpflegers geeignet.